FAQ Bregenzerwald

Potentiale für eine gute Zeit: 07. bis 10. September 2017

Das FAQ Bregenzerwald in eine Schublade zu stecken, ist eigentlich unmöglich, denn Vergleichbares gibt es nicht. Möchte man es dennoch beschreiben, dann ist es ein „Forum mit Festivalcharakter und kulinarischem Anspruch“ – es bietet Vorträge und Diskussionen an ungewöhnlichen Orten, Konzerte an atemberaubenden Plätzen und kulinarische Erlebnisse der Extraklasse. Dabei geht es aber nicht um Fachwissen, es geht um gesellschaftliche Fragen oder – wenn man so will – um Lebensfragen. Jeder Tag widmet sich einer großen Frage, die sich pauschal nicht beantworten lässt. Daher zerlegen wir sie mit Hilfe der einzelnen Programmpunkte in verschiedene kleinere Fragen. Die Antworten geben Menschen aus unterschiedlichsten Bereichen. Manche beschäftigen sich mit Handwerk, Tradition oder Design, andere mit Wirtschaft, Natur oder Kulinarik. Dabei setzen wir auf hochkarätige Akteure aus der Region genauso wie auf Persönlichkeiten aus dem Ausland. Ziel ist es, verschiedene Sichtweisen zu bieten. Für Menschen, die gerne ihre eigenen Schlüsse ziehen.

Wir stellen Fragen, die sowohl die Vorarlbergerin wie auch den Wiener betreffen. Oder den Münchener. Oder die Londonerin. Unsere Zielgruppe sind Menschen, die nicht auf vorgefertigte Standardantworten warten, sondern mitdenken und so zu ihren eigenen und
individuellen Antworten gelangen - anhand von Ideen, Anregungen und Ansichten.

PROGRAMM & TICKETS
Tickets für das FAQ Bregenzerwald sind online unter den jeweiligen Programmpunkten erhältlich. Die gebuchten Tickets werden dann bequem per Post zugeschickt. 

Zudem gibt es auch die Möglichkeit, die Tickets bei Bregenzerwald Tourismus zu erwerben. Einfach anrufen, eine Mail schreiben oder vorbeischauen:
Bregenzerwald Tourismus
Gerbe 1135, 6863 Egg, Vorarlberg
info@bregenzerwald.at
T +43 5512 23 65

KONTAKT
#faqbregenzerwald
www.faq-bregenzerwald.com/
info@faqbregenzerwald.com

Das FAQ Bregenzerwald ist ein Projekt von Friendship.is in Kooperation mit Bregenzerwald Tourismus und mit Unterstützung vom Land Vorarlberg.