de en

Hier kommt das User Feedback

Telefon E-Mail Info

jeden Adventsonntag
ADVENTFENSTERÖFFNUNG

17.00 Uhr Dorfplatz Bezau

Skifahren am Bödele

Skifahren am Bödele

Skifahren am Bödele

Das Skigebiet „Bödele“ ist für Einsteiger ebenso ideal wie für Könner.

Das „Bödele“ mit dem 1.487 Meter hohen Hochälpelekopf ist im Sommer ein malerisches Alpgebiet mit urigen Hütten. Im Winter schätzen Einheimische und Besucher das schneesichere Skigebiet mit zehn Liften, gemütlichen und anspruchsvollen Abfahrten. 1987 war das Bödele sogar Austragungsort von Ski-Weltcup-Rennen der Damen. Wunderschön ist der Ausblick weit über den Bregenzerwald, das Rheintal und bis zum Bodensee. Zum Einkehren bieten sich Skihütten mit nostalgischem Flair, Gasthäuser und Hotels an.

Weitum bekannt ist das Bödele für seine Kinderskikurse. In der Skischule Schwarzenberg lernen Junioren in vier Einzelstunden mit Hilfe des „Zauberstabs“ rasch, ihre Schwünge zu ziehen. In 2x zwei Privatstunden garantiert auch die Skischule Bödele Kindern den stressfreien Einstieg ins Skifahren.

 

Alpenblickabfahrt Bödele-Schwarzenberg © Alois Metzler / Schwarzenberg Tourismus
Übungslift © Schwarzenberg Tourismus / Skigebiet Bödele-Schwarzenberg
Alpenblickliftlift Bödele-Schwarzenberg © Alois Metzler / Schwarzenberg Tourismus
Dorfabfahrt vom Bödele nach Schwarzenberg © Alois Metzler / Schwarzenberg Tourismus
Skikurs am Bödele-Schwarzenberg © Alois Metzler / Schwarzenberg Tourismus
Schwarzenberg Tourismus
boedele
boedele
boedele
boedele
boedele

Aus der Geschichte

Das Bödele, einst Vorsäß eines Textilunternehmers aus Dornbirn, hat Skigeschichte geschrieben. Schon Ende des 19. Jahrhunderts unternahm der Vorarlberger Skipionier Viktor Sohm hier Skitouren. Ab 1904 fanden Skispringen statt. Anfangs auf einem einfachen Sprunghügel, später auf der Lankschanze. 1907 ging einer der ersten Skilifte im Alpenraum am „Bödele“ in Betrieb. Es war jedoch kein Lift im heutigen Sinn, sondern eine Art Schlitten, der von einem mit Motor betriebenen Seil den Berg hinauf gezogen wurde.

Gut zu wissen

  • Einen Skiverleih gibt es in Schwarzenberg und direkt am Bödele.
  • Skikurse bieten die Skischulen Schwarzenberg und Bödele an.

Das Skigebiet Bödele-Schwarzenberg im Überblick

Lifte und Seilbahnen

  • 1 Sesselbahn
  • 9 Schlepplifte
  • 1 Verbindungslift

Pisten

Länge der Abfahrten: 24 km
davon:

  • 9 km blaue Pisten
  • 12 km rote Pisten
  • 3 km schwarze Pisten

Schwarzenberg Tourismus

Tourismusbüro Schwarzenberg, Hof, Schwarzenberg, Österreich

+43 (0) 5512 3570

info@schwarzenberg.at

http://www.schwarzenberg.at

Skischule Schwarzenberg

Weißtanne 375, Schwarzenberg, Österreich

+43 664 221 407 5

info@skischule-schwarzenberg.at

http://www.skischule-schwarzenberg.at

Skischule Bödele

Oberkaltberg 791, 6867 Schwarzenberg

+43 664 750 368 43

office@skiboedele.at

http://www.skiboedele.at

Verleihshops

Bergsport Fink, Schwarzenberg

Loch 486, Schwarzenberg, Österreich

+43 (0) 5512 2918

andreas@bergfink.at

http://www.bergfink.at

Skishop Bödele

Hotel Berghof Fetz, Bödele, Schwarzenberg, Österreich

+43 664 750 368 43

info@skischule-boedele.at

http://www.skiboedele.at

Skiverleih Hochälpele, Talstation Hochälpelelift

+43 (0) 5512 26807

bwmag07_2070_Schneemacher
Eine Geschichte

Schneeflöckchen, Weißröckchen …

mehr lesen

GOLDENER SONNTAG
4. Adventsonntag

Jeden Adventsonntag um 17.00 Uhr verwandelt sich unser Pfarrhof am Dorfplatz in einen überdimensional großen Adventskalender. Vereine & Schulen gestalten die Adventfensteröffnungen mit Musikbeiträgen und Bewirtung. Kinder der Spielgruppe LALELU, Kindergarten, Volks- und Mittelschule Bezau haben die Fensterbilder gebastelt.

GOLDENER SONNTAG in Bezau & Mellau
Am 4. Adventsonntag, den 18. Dezember zwischen 13 – 17 Uhr laden wieder zahlreiche Händler und Gastronomen nach Bezau und Mellau.

Die Dörfer und Läden sind liebevoll dekoriert, draußen erschallt Musik, Cafés und Restaurants laden wieder zum Verweilen ein. Wenn dann die Stimmung verzaubert, das gute Gespräch verbindet, die Hektik verfliegt und Geschenksideen verzücken – dann sind es goldene Momente!